fbpx
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Das Jacob 1808 in Bischofszell – Design-Apartments in einem historischen Stadthaus zwischen Bodensee und Schweizer Bergen

In ein mittelalterliches Stadthaus-Ensemble in Bischofszell im Schweizer Thurgau sind fünf wunderschön renovierte Apartments für bis zu vier Personen eingezogen: Zu Stuckdecken und urigen Holzdielen gesellen sich helle Designmöbel, kreative Details und eine moderne Küche zum Selbstversorgen für jede Familie. Vor der Tür bummelt Ihr durch Schweizer Bilderbuch-Städtchen, badet im Bodensee oder radelt durch Apfelplantagen. Grüezi Schwiiz, wir sind schon auf dem Weg!

Das Jacob 1808 in Bischofszell – Altbauliebe zwischen Bodensee & Berggipfeln

Wer traut sich, dem geschnitzten Löwenkopf einen Finger in den Rachen zu stecken? Und wem fallen die schönsten Geschichten ein beim Betrachten der Stuckdecken? Natalie, Gastgeberin des erst 2023 eröffneten Jacob 1808, hat jede Menge Ideen, wie ein Altbau-Apartment zum reinsten Abenteuer für Kinder wird. Schließlich hat sie selbst ihre halbe Kindheit in diesem historischen Haus im malerischen Barockstädtchen Bischofszell verbracht, das seit 1943 in Familienbesitz ist und in dessen Erdgeschoss Natalie in dritter Generation eine zuckersüße Modeboutique führt. Als sich 2020 die Möglichkeit ergab, das angrenzende Haus “Nummer 10” zu übernehmen, haben Natalie und ihr Mann Michael nicht lange gezögert. “Wir fanden es immer schade, dass die wunderschönen Räume mit Klosterfliesen, Holzdielen und Stuckaturdecken nur als Lager genutzt wurden. Wir wollten das Haus und die Geschichte wieder zum Leben erwecken, was durch die Verbindung beider Häuser nun möglich wurde”, erzählen sie. Geboren war die Idee der Ferienapartments oder auch das “5. Baby” der beiden – neben ihren zwei Jungs und den gemeinsamen Leidenschaften Design und Architektur.

Geschichte plus Design ergeben DEN Interior-Traum

Ein Name war auch schnell gefunden. 1808 waren die Stadthäuser erstmals im Besitz einer Familie, nämlich der von Jacob Christoph Wehrlin. Und auch die Apartments selbst wurden benannt: “Tuchhändler”, “Sattlerei”, “Gemeindeammann”, “Herrenzimmer” und Wirtshaus” heißen die fünf Ferienwohnungen, die Natalie und Michael individuell nach den einstigen Bewohnern thematisch und mit viel Liebe gestaltet haben. “Wir haben ursprüngliche Elemente erhalten und sogar Materialien aus dem Lager der Thurgauer Denkmalpflege verwendet. Gleichzeitig sind modernes Design und Technik eingezogen.” Dass dabei ein wunderschöner Mix entstanden ist, überrascht uns bei dem Designer- und Architektenehepaar – das zudem auch noch genau weiß, was sich Familien im Urlaub wünschen – kaum. Mit bis zu zwei Kids plus Baby habt Ihr Platz in den beiden großen Apartments, die mit zwei Schlafzimmern daherkommen. Spielerische Details und eine Küche mit allem Pipapo zum Selbstversorgen machen das Urlaubs-Zuhause-Gefühl perfekt.

Mitten im Städtchen, aber ruckzuck am See und in den Bergen

Das Selbstversorgen macht hier im Schweizer Kanton Thurgau, der auch als “Apfelkanton” bekannt ist, besonders viel Spaß. Ihr deckt Euch auf kleinen Märkten mit frischen Produkten aus der Region ein, eine kleine Bäckerei findet Ihr sogar direkt nebenan. Wenn Ihr mal nicht kochen möchtet, verlagert Ihr das Esszimmer einfach ins Restaurant gegenüber auf dem charmanten Grubplatz. Oder Ihr radelt, skatet oder wandert los über die bestens ausgebauten Wege rund um Bischofszell zu urigen Waldschenken und kleinen Orten entlang der Thur. Outdoor-Action gibt’s hier im Dreieck Bodensee-Schweizer Alpen-St. Gallen schließlich ohne Ende, und zwar rund ums Jahr. Nur 20 Minuten trennen Euch von einem Kopfsprung in den Bodensee, die nächsten größeren Skigebiete liegen etwa eine Stunde entfernt. Wetten, dass Ihr diesen zauberhaften Mix aus Mini-Städtetrip, Natururlaub und der Schweizer Gemütlichkeit genauso lieben werdet wie wir?!

Kontaktdaten
Adresse: Grubplatz 12, 9220 Bischofszell, Schweiz
Email: welcome@jacob1808.ch
Telefon+41 799291256
Web: www.jacob1808.ch

Fotos: Jacob 1808
Text: Nadine Gehrisch

+

HIGHS

Design trifft Geschichte

Jedes der fünf Apartments in den beiden historischen Stadthäusern, die als Ensemble das Jacob 1808 ergeben, ist superschick und individuell gestaltet. Noch dazu ist das Interior angelehnt an die einstigen Bewohner und Handwerksbetriebe, die hier ansässig waren. Ihr taucht in die Geschichte ein und urlaubt in einem traumhaften Mix aus alten Elementen und modernstem Design. Schöner geht's nicht!

Große Heimatliebe

Hinter der Renovierung des Hauses steckt ein kreativ-sympathisches Gastgeberpaar: Natalie und Michael haben als Historikerin und Architekt ihre Leidenschaften im Jacob 1808 perfekt vereint. Eines der Häuser befindet sich seit drei Generationen im Besitz von Natalies Familie, weshalb sie besonders viel Herzblut und Persönlichkeit in die Umgestaltung gepackt hat. Und als Eltern von zwei Kids kommt bei den beiden auch die Familienfreundlichkeit - trotz so viel Design - nicht zu kurz.

Apartments mit Küche für alle Familien

Vom "Herrenzimmer", das Ihr zu zweit mit Baby bezieht, bis zum Apartment "Gemeindeammann" mit Salon und zwei Schlafzimmern, werdet Ihr als Familie mit kleinen bis größeren Kids fündig. Niedliche und individuelle Details, wie die Schaukel in der "Sattlerei", sowie eine eigene Küche zum Selbstversorgen habt Ihr immer mit dabei.

Autofrei dank zentraler Bilderbuch-Lage

Schon fast kitschig-schön ist die Lage des Jacobs 1808 am Grubplatz im Barockstädtchen Bischofszell. Und super praktisch dazu! Den Bäcker habt Ihr nebenan, Cafés und Restaurants gegenüber. Durch die Nähe zu Bahnhof und Radverleih könnt Ihr ganz bequem per Zug oder Fahrrad losdüsen zu Ausflugszielen im Umland und das Auto kann öfter mal stehen (oder sogar zuhause!) bleiben.

Sommersonne & Winterspaß genießen

Die Schweiz, und vor allem das Thurgau, sind echte Urlaubs-Allrounder zu jeder Jahreszeit. Durch die Nähe zu Bodensee und Skigebieten könnt Ihr Baden UND Skifahren in der Region. Frühjahr und Herbst sind perfekte Zeiten zum Radeln, Wandern und Schmausen in den vielen urigen Restaurants. Und die malerischen Städtchen rundum lassen sich eigentlich bei jedem Wetter wunderbar erkunden.

-

LOWS

Kein Garten oder Balkon

Als einziges Apartment hat die "Sattlerei" einen Balkon. Alle anderen Wohnungen haben leider weder Balkon noch Terrasse. Dafür verlagert Ihr bei schönem Wetter das Draußensitzen einfach auf den Grubplatz. Und bei so vielen Ausflugszielen in der Natur rund um Bischofszell geht das Frischluftschnappen sowieso easy.

Echter Altbau-Charme

Dass in einem Altbau einmal die Böden knarzen, die Treppen nicht perfekt geschliffen sind und mal Schritte im Stockwerk obendrüber zu hören sind, gehört einfach dazu und macht – wie wir finden – den Charme aus. Auch gibt es keine Klimaanlage, dafür aber Vorhänge und Fensterläden (damit gerade Kleinkind-Eltern es zum Schlafen dunkel haben).

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab ca. 400 Euro*/Nacht im Apartment “Gemeindeammann” mit großem Wohnbereich, Küche und zwei separaten Schlafzimmern. Inklusive Handtücher und Bettwäsche, zuzüglich Endreinigungsgebühr. Mindestaufenthalt 2 Nächte.

Nebensaison mit Baby

Ab ca. 230 Euro*/Nacht im Apartment “Sattlerei” mit Küchen- und Wohnbereich sowie offener Schlafgalerie. Inklusive Handtücher, Bettwäsche und Babybett, zuzüglich Endreinigungsgebühr. Mindestaufenthalt 2 Nächte.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Familien mit mehr als zwei Kindern können die Apartments "Gemeindeammann" und "Herrenzimmer" auf derselben Etage buchen. Eine Verbindungstür gibt es aber nicht.
Jede Wohnung ist mit einer eigenen Küche zum Selbstversorgen ausgestattet. Eine Bäckerei findet Ihr direkt gegenüber der Unterkunft, genauso wie Restaurants und Cafés. Supermärkte erreicht Ihr nach zehn Gehminuten.
Keine Tiere.
Kein Pool.
Ein Babybett und ein Babystuhl werden Euch für Euren Aufenthalt kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Fenster in den Apartments "Wirtshaus" und "Herrenzimmer" sind abschließbar und verfügen über eine Absturzsicherung, da sie historisch bedingt sehr niedrig sind.
Keine Kinderbetreuung. Eure Gastgeber können Euch aber einen Babysitter vermitteln.
Kinder sind überall willkommen, aber es gibt keine ausgewiesenen Spielbereiche.
In der "Sattlerei" können sich die Minis auf eine Schaukel im Apartment freuen.
Ferienwohnung
Die beiden großen Apartments "Gemeindeammann" und Tuchhändler" haben jeweils zwei separate Schlafzimmer.
Im Herbst ist Apfelernte im Thurgau, dem "Apfelkanton" der Schweiz. In den Besenstuben und Weinschänken gibt's dann viele kulinarische Highlights rund um den Herbst. Der Adventsmarkt in Bischofszell ist zauberhaft und im Frühjahr verwandelt sich der ganze Kanton in ein rosa Blumenmeer. Die Apartments des Jacobs 1808 sind ganzjährig buchbar.
Zürich liegt etwa eine Autostunde entfernt. Hier befindet sich der nächste große Flughafen. Ab Zürich könnt Ihr leicht mit der Bahn nach Bischofszell weiterreisen. Der Bahnhof liegt nur drei Minuten zu Fuß von Euch entfernt. Ihr braucht daher auch vor Ort für Ausflüge in die umliegenden Städte, wie Konstanz, Zürich oder St. Gallen, kein Auto.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind nicht erlaubt.
Die Renovierung der beiden Häuser wurde gemeinsam mit lokalen Handwerkern durchgeführt. Natalie und Michael haben die Umgestaltung der Wohnungen ganz sorgfältig durchgeführt, sodass ursprüngliche Elemente bestehen bleiben konnten. Moderne Isolierung und neue Fenster reduzieren den Energieverbrauch. Durch die zentrale Lage könnt Ihr im Jacob 1808 ohne Auto anreisen.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Das Jacob 1808 liegt mitten im 6.000 Einwohner-Barockstädtchen Bischofszell im Schweizer Kanton Thurgau. Ihr urlaubt im Dreieck zwischen Bodensee, Alpsteingebirge und der UNESCO-Welterbe-Stadt St. Gallen: Daher habt Ihr von hier aus die beste Ausgangslage für Ganzjahres-Outdoor-Action und Erkundungstouren durch die vielfältige Ostschweiz. Rund um die “Rosenstadt” Bischofszell gibt es aber auch schon jede Menge zu erleben für Familien. Wir sagen nur: Radeln durch Apfelplantagen, Baden im Naturschwimmbad, Einkehren in urige Waldschenken und durch Mittelaltergässchen bummeln.

schneeflocke
Schon 15 Minuten von Bischofszell entfernt können die Kids am Tannenberg mit einem Kinderschlepplift erste Schwünge üben. Die nächsten Möglichkeiten zum Wintersporteln findet Ihr auf der Ebenalp (50 Fahrminuten) mit zehn Pistenkilometern und drei Liften, sowie in Toggenburg (eine Autostunde entfernt). Hier geht's schon hoch auf fast 2.300 Meter und Ihr könnt Euch auf 50 Pistenkilometern austoben. Die richtig großen Skigebiete der Schweiz, wie Laax oder Davos, erreicht Ihr dann nach etwa eineinhalb Stunden Fahrt.
Direkt in Bischofszell findet Ihr ein Freibad, das Ihr zu Fuß erreicht. Fünf Autominuten entfernt gibt es einen Weiher mit Naturschwimmbad und die nächsten Strandbäder, wie zum Beispiel das Strandbad Arbon, liegen 20 Autominuten entfernt. Bei schlechtem Wetter plantscht Ihr indoor im Säntispark-Spaßbad in St. Gallen (15 Autominuten).
Für eine leichtere Wanderung mit Kids und Kinderwagen könnt Ihr einfach direkt vom Haus aus loslaufen, entweder immer entlang der Thur bis Oberbüren oder über die beschilderten Wander- und Radwege. Ein Weg führt Euch zum Beispiel zur Waldschänke Bischofszell, wo Ihr auch einen großen Abenteuerspielplatz findet (etwa 30 Minuten einfacher Weg). Auf dem "CatWalk9220" könnt Ihr eine Schnitzeljagd rund um Bischofszell machen oder Ihr spaziert durch die umliegenden Apfelplantagen, was vor allem im Frühling traumhaft schön ist. Für größere Bergtouren mit Kids empfehlen Euch Eure Gastgeber das Appenzellerland/Toggenburg (50 Autominuten). Gern beraten sie Euch persönlich zu passenden Touren.
Den Tennisplatz Bischofszell erreicht Ihr nach zehn Gehminuten.
Golferinnen und Golfer haben im Jacob 1808 eine sehr gute Ausgangslage. Der größte Golfplatz der Schweiz – der Golfplatz Waldkirch – liegt nur etwa zehn Autominuten von Euch entfernt. Genauso schnell erreicht Ihr die Plätze in Erlen und Niederbüren.
Am etwa 20 Minuten entfernten Bodensee warten jede Menge Wassersportmöglichkeiten, zum Beispiel könnt Ihr in Konstanz (20 Autominuten) einen Surfkurs buchen oder Euch SUPs leihen.
In Bischofszell habt Ihr einen Fahrradverleih und könnt Euch mit Rädern und Zubehör ausstatten. Gleich vier Fahrradrouten von "Schweiz Mobil" führen direkt durch Bischofszell, diese sind mit Kids und/oder Anhänger sehr gut befahrbar. Sogar zwei ausgewiesene Skaterouten gibt es, falls Ihr das Fahrrad mal gegen Inline-Skates tauschen wollt.
Den nächsten Reiterhof findet Ihr in Niederbüren (zehn Autominuten). Hier werden Reitstunden und Kutschfahrten angeboten.
Die UNESCO-Welterbestadt St. Gallen mit ihrer wunderschönen Altstadt zum Bummeln erreicht Ihr nach nur 20 Autominuten. Auch per Bahn könnt Ihr St. Gallen ganz bequem ansteuern, im Halbstunden-Takt fahren Direktzüge von Bischofszell aus. Zürich mit dem malerischen Zürichsee erreicht Ihr ebenfalls nach einer Stunde per Bahn oder Auto. Im 20 Minuten entfernten Konstanz könnt Ihr den Stadtbummel mit einer Schifffahrt über den Bodensee verbinden oder das Aquarium besuchen.
Auf dem Baumwipfelbad Neckertal (35 Autominuten) erkundet Ihr den Wald mit den Kids ganz abenteuerlich auf Holzstegen mit vielen Mitmachaktionen. Es gibt einen tollen Spielplatz, eine Kugelbahn und Ihr könnt ein Fondue-Picknick buchen. Wer mehr Action sucht, kann die Erlebniswelt Kronberg mit Rodelbahn, Zipline-Park, Mini-Erlebniswelt für kleinere Kids und schönes Bergrestaurant ansteuern. Hoch hinaus geht's im Hochseilgarten Gründenmoos (zehn Autominuten entfernt). Highlight für die Mamas und Papas im Thurgau: Gleich neun (!) Sterne-Restaurants verteilen sich in dem Kanton, alle im Umkreis von 45 Autominuten.

Schick an Natalie und Michael deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Welcome Drinks & Chips



    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert