fbpx
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

MEININGER Hotel Marseille Centre La Joliette – Südfrankreich-Städtetrip in hip und familienfreundlich

Ihr seid auf der Suche nach einem spannenden Ziel für die nächste Städtereise? Unser heißer Tipp: Marseille! Hier entdeckt Ihr unter der Sonne Südfrankreichs coole Street Art, genießt Multi-Kulti-Küche von Provence bis Orient, planscht im Mittelmeer und radelt oder paddelt entlang der traumschönen Küste. Übernachtet wird im stylischen MEININGER Hotel, das nicht nur mitten im zentralen Kultur-Hotspot liegt, sondern mit Features wie Familienzimmer für bis zu sechs Personen, fairen Preisen und Spielecke auch super-familienfreundlich daherkommt. En route pour Marseille!

Meininger Marseille Centre La Joliette: Städtetrip mit maritimem Flair

Ein City Trip mit viel Sonnenschein und Planschen am Strand? Dann auf nach Marseille! Die älteste Stadt Frankreichs liegt nicht nur direkt am Mittelmeer und wartet mit durchschnittlich 2.900 Sonnenstunden pro Jahr auf (im Vergleich: Hamburg liegt deutlich unter 2.000 Stunden) – Europas Kulturhauptstadt 2013 punktet auch mit ihrem lebendigen, multikulturellen Vibe, einem köstlichen kulinarischen Mix und einer kreativen Kunst- und Kulturszene. Und wo kommt Ihr hier mit der ganzen Rasselbande am besten unter? Da haben wir einen richtig coolen Tipp für Euch: Die kleine sympathische Kette MEININGER-Hotels hat 2022 das Hotel Marseille Centre La Joliette eröffnet. Genau wie in ihren anderen Häusern (aktuell 36 hippe Hotels in 26 europäischen Metropolen!) verbindet sich hier lässige Großstadtatmosphäre mit maximaler Familienfreundlichkeit. Dazu die Lage im angesagten Kultur-Hotspot La Joliette, nur zehn Minuten vom Strand entfernt – on ne peut pas faire mieux!

Große Familienzimmer, Platz zum Spielen & entspannte Vibes

Kommt der Neubau (der übrigens nach strengsten Kriterien nachhaltig errichtet und zertifiziert wurde) mit seinen 194 Zimmern für bis zu sechs (!) Personen von außen modern und schlicht daher, wisst Ihr spätestens drinnen sofort, wo Ihr gelandet seid: Das kräftige Blau des Meeres ist ein schöner Kontrast zu den warmen Gelb- und Rottönen. Von den Wänden strahlen feine Zitronenbäume und bunte Mosaike, filigrane arabische Muster spiegeln den orientalischen Einfluss wider. Unser Lieblingsplatz: Der hübsche Innenhof mit seinem Duft von mediterranen Kräutern und einem Pétanque-Feld, das Euch – ganz stilecht für Südfrankreich – zu einer Partie Boule einlädt… Eure Minis freuen sich über die Spielecke in der Lobby, Eure Teens hängen in der Gamezone ab. Später trifft sich dann die ganze Familie in der mega-praktischen Gemeinschaftsküche oder an der gemütlichen Bar. Hier kommt Ihr dann auch gleich ganz easy mit anderen Gästen ins Gespräch: Dank der coolen Kombi aus Hotel und Hostel herrscht in den MEININGER Hotels eine absolut unkomplizierte Atmosphäre.

Marseille: Kunst & Kultur treffen Hafen & Strand

Jetzt aber auf, Marseille entdecken! Das Hotel liegt mittendrin im Geschehen, nämlich im kosmopolitischem Kultur-Hotspot La Joliette – einem ehemaligen industriellen Hafengebiet, das komplett neu gestaltet wurde. Hier lässt es sich wunderbar shoppen und schmausen (unser Tipp: Unbedingt eine Probiertour auf dem lokalen Marché de la Joliette einplanen). Ein kurzer Spaziergang führt Euch zu Must-Sees wie dem malerischen Vieux Port oder dem modernen Museum MuCEM. Wer von Euch entdeckt das verrückteste Graffiti? Marseille gilt als Zentrum der französischen Straßenkunstszene, es wimmelt hier also nur so von coolen und farbenfrohen Wandmalereien. Und wenn Eure Minis keine Lust mehr auf Sightseeing haben, dann habt Ihr den absoluten Knaller in petto: Strand und  Meer! Nach nur zehn Minuten Fahrt könnt Ihr schon Sandburgen bauen und im Mittelmeer planschen, mit dem Boot oder dem Kajak entdeckt Ihr die traumschöne Küstenlandschaft und die versteckten, türkisblau schimmernden Buchten des benachbarten Naturschutzgebiets der Calanques – simplement génial!

Kontaktdaten
Adresse: 25/27 Rue de Forbin, 13002 Marseille, Frankreich
E-Mail: welcome@meininger-hotels.com
Web: www.meininger-hotels.com

Fotos: MEININGER Hotels
Text: Susanne Hoffmeister

+

HIGHS

Die zentrale Lage

Das Hotel liegt im Viertel La Joliette nördlich des Zentrums. Einst ein industrielles Hafengebiet, findet Ihr hier heute ein modernes und lebendiges Stadtviertel, mit 80 Prozent (!) der neuen Kultureinrichtungen der Stadt. Der Vieux Port, das Herz Marseilles, liegt in Laufweite, mit dem Auto sind es nur zehn Minuten zum nächsten Strand. Und auch die Metro habt Ihr (fast) vor der Haustür.

Südfranzösisches Design in cool

Bunte Mosaike und orientalische Muster, Zitronenbäume an den Wänden, die Farben der Erde und des Meeres und der mediterrane Innenhof mit Boule-Bahn – hier kommt sofort ein typisch südfranzösisches Flair rüber. Aber – und das ist typisch MEININGER – das Ganze in hip und modern. So mögen wir das!

Maximal familienfreundlich

Statt Euch, wie so oft in Großstädten, in zu enge Zimmer zu horrenden Preisen zu zwängen, sind in den MEININGER Hotels Familien von Anfang an mitgedacht. Ihr kommt in großen Familienzimmern mit Platz für bis zu sechs Personen und Stockbetten für Eure Kids unter. Die Gemeinschaftsküchen sind praktisch, wenn Eltern mal schnell selbst was zubereiten wollen – und beim Frühstück zahlen die Kids je nach Alter nichts oder nur den halben Preis. C'est magnifique!

Alles easy-going

Die MEININGER Hotels sind mit Schlafsälen und Familienzimmern eine lässige Mischung aus Hotel und Hostel. Dementsprechend kunterbunt und kosmopolitisch ist hier auch das Publikum – von Backpackern bis zu anderen Weltenbummler-Familien werdet Ihr hier viele spannende Gäste treffen und in der Lobby oder der Gemeinschaftsküche easy ins Gespräch kommen.

Das Auto kann zuhause bleiben

Schon die Anreise ist entspannt möglich: Vom Flughafen aus ist es eine halbe Stunde Fahrt zum Hotel, vom Hauptbahnhof fünf Minuten mit der Metro. Und vor Ort geht Ihr zu Fuß, nutzt das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz oder unternehmt Touren mit dem Rad oder dem Boot. Viel besser als im Stau stehen und Parkplatz suchen! ;-)

Der absolute Preisknaller

Hier wohnt Ihr das ganze Jahr über zu mehr als fairen Preisen. Selbst in der Hauptsaison sind die Familienzimmer für vier Personen sehr erschwinglich. Auch die Extras wie Frühstück & Co. sind in diesem MEININGER Hotel fair bepreist. Lieben wir (und der Urlaubsgeldbeutel)!

Marseille: Trendiger City-Trip mit Strand

Wir haben definitiv ein neues Ziel auf unserer Städtereisen-Bucket List: Marseille bietet einen richtig coolen Mix aus Alt & Neu, Stadt & Natur, hippem Großstadt-Flair & französischem Savoir-Vivre! Die Lage direkt am Meer – und gleich nebendran die wunderhübschen Buchten der Calanques – ist das perfekte i-Tüpfelchen!

-

LOWS

Eher einfach und chillig

Die Zimmer sind hip und modern gestaltet, aber auch sehr einfach gehalten. Eine opulente oder luxuriöse Ausstattung dürft Ihr hier nicht erwarten. Das würde auch gar nicht zur chilligen Atmosphäre des Hauses passen.

Echter Großstadttrubel

Obwohl sich in Marseille in den letzten Jahrzehnten extrem viel getan hat, kommt die Hafenstadt in manchen Ecken doch noch etwas schmutziger und lauter rüber, als Ihr es vielleicht aus deutschen Großstädten gewohnt seid. Auch rund um das Hotel herrscht ein reges Großstadttreiben; wer Ruhe sucht, ist hier falsch.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab ca. 80 Euro */Nacht in einem Vierbett-Zimmer. Familien mit mindestens einem Kind unter 12 Jahren bekommen bei Buchung automatisch 15 % Familienrabatt. Handtücher, Bettwäsche und WLAN sind inklusive, Frühstück könnt Ihr dazubuchen (Kinder unter sechs Jahren frühstücken kostenlos, Kinder bis einschließlich 12 Jahre zum halben Preis).

Nebensaison mit Baby

Ab ca. 60 Euro */Nacht in einem Doppelzimmer mit Babybett. Familien mit mindestens einem Kind unter 12 Jahren bekommen bei Buchung automatisch 15 % Familienrabatt. Handtücher, Bettwäsche und WLAN sind inklusive, Frühstück könnt Ihr dazubuchen (Kinder unter sechs Jahren frühstücken kostenlos, Kinder bis einschließlich 12 Jahre zum halben Preis).

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Gleich sechs Personen passen in die größten Hotelzimmer.
Gegen Aufpreis könnt Ihr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet dazubuchen – typisch französisch gibt es hier natürlich auch frische Croissants. Kinder bis sechs Jahre frühstücken kostenlos, Kinder bis einschließlich 12 Jahre zum halben Preis. Bei schönem Wetter frühstückt Ihr in der warmen Jahreszeit auf der Hotelterrasse. Auf Wunsch könnt Ihr Euch für Ausflüge Lunch-Pakete mit Sandwiches, Müsliriegel, Obst und Getränk zusammenstellen lassen (gegen Aufpreis). Dabei werden auch besondere Ernährungsformen gerne berücksichtigt, wenn Ihr rechtzeitig Bescheid sagt. Eine große Auswahl an Drinks und leckere Snacks bekommt Ihr täglich von 16 bis 24 Uhr an der Hotelbar, rund um die Uhr serviert auch die Rezeption heiße und alkoholfreie Getränke. In allen MEININGER Hotels habt Ihr zudem die Möglichkeit, Euch selbst zu verpflegen: Im Hotel stehen moderne, gut ausgestattete Gemeinschaftsküchen zur Verfügung, in denen Ihr etwas kochen und mit anderen Gästen in Kontakt kommen könnt.
Keine Tiere.
Kein Pool.
Hier sind Babys sehr willkommen, Babybetten werden Euch auf Anfrage kostenlos bereitgestellt. In den Gästeküchen stehen Waschmaschinen und Trockner, die Ihr gegen geringe Gebühr nutzt.
Teens werden sich hier absolut wohlfühlen! Schließlich wohnt Ihr nicht nur mittendrin in der Stadt – dank Hostel-Feeling, Gemeinschaftsküche und Lounge kommen Eure Teens hier problemlos mit anderen jungen Menschen in Kontakt. Es gibt auch eine Gamezone mit Billardtisch, Tischkickern und Videospielautomaten. An der Bar und auf der Terrasse werden zu bestimmten Jahreszeiten immer wieder Veranstaltungen wie gemeinsame Grill- oder Filmabende organisiert.
Keine Kinderbetreuung.
Es gibt eine Kinderspielecke mit Spielsachen in der Lobby sowie eine Gamezone mit Billardtisch, Tischkicker und Videospielautomaten. Was in Südfrankreich natürlich nicht fehlen darf: Im Innenhof könnt Ihr auf dem traditionellen Pétanque-Feld eine Runde Boule spielen.
Eure Kids dürfen mit dem Spielzeug in der Lobby spielen, außerdem könnt Ihr Euch Brett- und Kartenspiele ausleihen.
Hostel, Hotel
Familienzimmer mit getrennten Schlafzimmern gibt es nicht.
In Marseille scheint die Sonne 2.900 Stunden im Jahr und mit Durchschnittstemperaturen von 15 bis 23 Grad eignen sich die Monate von September bis November ideal für eine Städtereise. Das ganze Jahr über finden hier besondere Veranstaltungen, Musikfestivals und Feste statt: Im Juni oder Juli kommen mehr als 4.000 Mannschaften mit über 12.000 Spielern zusammen, um beim "Mondial la Marseillaise à Pétanque" (dem weltweit größten Pétanque-Turnier) um den Sieg zu kämpfen. Im November verwandelt sich Marseille während des Festes „La Fête des Lumières" in ein spektakuläres Lichtermeer. Die Straßen, Plätze und Gebäude werden mit kunstvollen Lichtinstallationen und Projektionen beleuchtet, was eine zauberhafte Atmosphäre schafft. Für Foodies ist besonders der Herbst hier in Südfrankreich spannend: Viele Bauernhöfe und Olivenhaine in der Umgebung der Stadt bieten Erntetouren und Workshops an, bei denen Ihr die traditionelle Technik der Olivenernte erlernen und frisch gepresstes Olivenöl probieren könnt. Zeitgleich findet die Weinlese statt – viele Weingüter in der Nähe von Marseille bieten Weinverkostungen und Führungen durch ihre Weinberge an.
Der nächste Flughafen ist der Aéroport Marseille-Provence, von dort fahrt Ihr etwa eine halbe Stunde mit dem Auto zum Hotel. Alternativ bringt Euch der Shuttlebus der Buslinie 91 alle zehn bis 20 Minuten in einer halben Stunde zum Hauptbahnhof Marseille Gare St. Charles. Von dort aus nehmt Ihr die U-Bahn (ca. fünf Minuten Fahrt zur Station Joliette, von dort ebenfalls fünf Minuten zu Fuß zum Hotel) oder lauft direkt eine Viertelstunde zu Fuß. Wenn Ihr ganz mit dem Zug anreisen möchtet, gibt es ab mehreren deutschen Städten Direktverbindungen nach Marseille. Falls Ihr mit dem eigenen Auto kommt, steht Euch ein hoteleigener Parkplatz gegen Gebühr zur Verfügung. Vor Ort lasst Ihr das Auto am besten stehen, gerade im Stadtzentrum gibt es gerne mal Staus. Das öffentliche Verkehrssystem ist mit Bussen, Straßenbahnen und der U-Bahn gut ausgebaut. Zur nächsten U-Bahn-Station geht Ihr nur fünf Minuten vom Hotel aus.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind in allen MEININGER Hotels erlaubt (Ausnahme sind die Gemeinschaftsunterkünfte). In Marseille übernachtet Eure Fellnase für 15 Euro pro Nacht.
Alle öffentlichen Bereiche des Hotels sind barrierefrei zugänglich und es stehen mehrere barrierefreie Zimmer zur Verfügung. Gebt bitte direkt bei der Buchung an, wenn Ihr eins dieser Zimmer benötigt.
Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema in allen MEININGER Hotels. Das Hotel in Marseille ist nach HQE (Haute Qualité Environnementale) zertifiziert, einem in Frankreich entwickelten System für umweltfreundliche Gebäude. Dies bedeutet, dass es strenge Umweltstandards erfüllt und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Zusätzlich erfüllt es hohe akustische Anforderungen. Um den Energie- und Wasserverbrauch kontinuierlich weiter zu senken, wurden zum Beispiel in allen Bereichen energieeffiziente sowie wassersparende Geräte angeschafft, es gibt ausschließlich LED-Beleuchtung und diese ist mit Bewegungsmeldern versehen. Zudem konnte der Einsatz von Plastik in den MEININGER Hotels um 95 Prozent reduziert werden. In den Badezimmern werden Seifenspender eingesetzt, auf Plastikbehälter und -utensilien wird verzichtet. Aufs Frühstücksbuffet kommen größtenteils lokale Lebensmittel von Lieferanten aus der Umgebung. Das Hotel hat eine Partnerschaft mit „Too Good To Go", einer Initiative zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung: Wenn vom Frühstücksbüfett etwas übrig bleibt, wird es über die App von „Too Good to Go“ zu einem kleinen Preis zur Abholung angeboten. Im Innenhof des Hotels wurden viele verschiedene Kräuter und Obstbäume angepflanzt, auch Vogelhäuser und Insektenhotels sind dort zu finden. Jedes MEININGER Hotel erhält zudem ein jährliches Budget zur Unterstützung lokaler NGOs oder karitativer Einrichtungen.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Marseille ist die älteste und mit gut 870.000 Einwohnern auch die zweitgrößte Stadt Frankreichs, zudem mit ihrer Lage direkt am Mittelmeer die wichtigste Hafenstadt des Landes. Das Herz der Stadt schlägt im Vieux Port, dem alten Hafen – drumherum erwartet Euch ein cooler Mix aus historischen Gebäuden und moderner Architektur, bunter Street Art, neuen Museen und grünen Parks. Durch ihre lange Geschichte der Einwanderung bietet Marseille eine spannende Multikulti-Küche, mit mediterranen und nordafrikanischen Einflüssen. Absolutes Highlight ist die Lage am Meer: Ihr könnt an schönen Stränden direkt in der Stadt baden, die Küste entlang radeln oder den wirklich traumhaft schönen Nationalpark Calanques mit seinen versteckten Buchten erkunden. Das MEININGER Hotel liegt im Stadtteil La Joliette des 2. Arrondissements, einem ehemaligen industriellen Hafengebiet, das komplett umgestaltet wurde und heute das kulturelle Zentrum der Stadt bildet. Der Vieux Port, das berühmte Museum MuCEM und die charmante Altstadt könnt Ihr in einem kurzen Spaziergang erreichen, die U-Bahn-Station ist nur fünf Minuten zu Fuß entfernt und zum nächsten Strand fahrt Ihr zehn Minuten – très bien!

Marseille liegt direkt am Mittelmeer und bietet rund um die Stadt viele tolle Strände. Vom Hotel aus am schnellsten seid Ihr am Plage des Catalans in der Nähe des Vieux Port, nämlich in zehn Minuten mit dem Auto, einer Viertelstunde mit dem Rad oder 30 Minuten mit der U-Bahn. An der Strandpromenade warten verschiedene Strandbars, Restaurants und Cafés, am Strand selber könnt Ihr Euch Liegestühle und Sonnenschirme mieten. Durch sein ruhiges, flach abfallendes Wasser ist der Strand gut für Kinder geeignet. Eine Dreiviertelstunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hotel entfernt liegt der Parc Balnéaire du Prado mit sechs verschiedenen Badestränden und mehreren Spielplätzen. Etwas ganz Besonderes ist der Nationalpark Calanques, der Küstenabschnitt zwischen Marseille und Cassis mit seinen Kalksteinklippen, türkis schimmernden Buchten und verborgenen Kieselstränden. Von Marseille aus gibt es viele Angebote für eine Bootstour entlang der Küste zu den Calanques.
Für ausgedehnte Spaziergänge und jede Menge Spielplatz-Spaß steuert Ihr am besten den 17 Hektar großen Parc Borély an (etwa 15 Fahrminuten oder eine knappe halbe Stunde mit der U-Bahn), in dem Ihr auch Räder leihen, im Outdoor-Fitnessstudio trainieren oder am gegenüberliegenden Sandstrand „Plage Borély“ eine Runde schwimmen könnt. Schön ist auch ein Spaziergang durch den Botanischen Garten, der sich an den Palais Longchamp im 4. Arrondissement anschließt (etwa 20 Minuten mit der U-Bahn oder eine gute halbe Stunde zu Fuß). Hier findet Ihr neben mehreren Spielplätzen auch ein Café auf dem Dach des Gebäudes. "Echte" Wanderungen könnt Ihr im Nationalpark Calanques unternehmen, wo Wanderwege durch die wunderhübsche Landschaft antlang der Steilküste führen und Ihr an versteckten Buchten Badepausen einlegen könnt (nicht kinderwagentauglich, nur für ältere und trittsichere Kids geeignet!). Zu den beliebtesten Routen gehören zum Beispiel der "Sentier de la Calanque de Sugiton" zu einer der schönsten Buchten in der Region oder der "Sentier des Douaniers" mit spektakulären Ausblicken auf das Mittelmeer.
Am Parc Borély liegt der Golf de Marseille-Borély mit einem 9-Loch-Platz (ca. 20 Auto- oder 30 U-Bahn-Minuten entfernt).
An mehreren Stränden in Marseille, zum Beispiel am Prado-Strand (ca. 45 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hotel aus), könnt Ihr Euch SUPs ausleihen. Der Prado-Strand mit seinem ruhigen Wasser ist gut für AnfängerInnen geeignet. Ein toller Ausflug mit älteren Kids ist eine Kajaktour in den Calanques Nationalpark: Entlang der Küste von Marseille gibt es mehrere Kajakverleihe, die geführte Touren anbieten. Zudem bietet der Nationalpark eine Vielzahl von Tauchplätzen mit felsigen Küsten, Korallenriffen und einer reichen Meeresfauna. In einem der anerkannten Tauchzentren vor Ort könnt Ihr Tauchkurse für AnfängerInnen sowie geführte Tauchausflüge für erfahrene Taucher buchen.
In Marseille könnt Ihr erstaunlich gut Fahrrad fahren, vor allem entlang der Küste gibt es tolle Radwege mit Ausblicken aufs Meer. Besonders beliebt ist der Radweg am Prado Beach und entlang der Corniche Kennedy. Auch im großen Parc Borély findet Ihr einige Fahrradverleihe und breite Wege, die sich für eine entspannte Tour eignen. In der Umgebung des Hotels gibt es ebenfalls viele Fahrradläden, in denen Ihr auch Kinderfahrräder oder Fahrräder mit Kindersitzen und Lastenfahrräder ausleihen könnt. Das Team an der Rezeption hilft Euch hier gerne weiter. Besonders cool: Im Vélodrome Stadion, der Heimat des berühmten Fußballvereins Olympique Marseille, gibt auch eine öffentlich zugängliche Radrennbahn. Wenn Ihr hier eine Runde dreht, fühlt Ihr Euch wie ein echter Radrennprofi.
Ihr befindet Euch ja schon mitten in einer aufregenden Stadt. Wenn Ihr trotzdem noch Lust und Zeit für mehr habt, lohnen sich folgende nahegelegenen Städte auf jeden Fall für einen Ausflug: Das charmante und für seine Kunst- und Kulturgeschichte bekannte Aix-en-Provence (ca. 30 Autominuten entfernt), wo Ihr entspannt durch die Altstadt mit ihren malerischen Plätzen, prächtigen Brunnen, historischen Gebäuden und gemütlichen Straßencafés schlendern könnt. In 40 Minuten seid Ihr in der hübschen Hafenstadt Cassis, die malerisch am Fuß steiler Klippen liegt und der ideale Ausgangspunkt für eine Bootstour zu den Calanques ist. Eine Stunde 15 Minuten fahrt Ihr nach Avignon: Die historische Stadt ist bekannt für ihren imposanten Papstpalast, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, und die gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauern. Das jährliche Theaterfestival im Sommer zieht Besucher aus aller Welt an.
Vom Hafen aus könnt Ihr etwa 20 Minuten mit dem Boot zur Insel Château d'If fahren und dort die Festung erkunden, die berühmt ist als Schauplatz im Roman "Der Graf von Monte Christo" von Alexandre Dumas. Zurück in die Steinzeit geht es in der "Cosquer Méditerranée"-Höhle, einer exakten Nachbildung der echten, teils unter Wasser liegenden Höhle mit ihren prähistorischen Höhlenmalereien. Hier seht Ihr besondere Fundstücke aus der Höhle, zum Beispiel Zeichnungen, Handabdrücke sowie Stalagmiten und Stalaktiten, die vor etwa 30.000 Jahren entstanden sind (Zutritt ab drei Jahren). Eure Kletterkünste werden im Ecopark Adventures-Marseille Saint-Jérôme (ca. 20 Fahrminuten) gefordert, der acht Hochseilgärten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bietet (ab fünf Jahren, für Kinder von zwei bis vier Jahren gibt es den "Minipark"). Wenn Ihr noch ein bisschen länger in der Gegend seid und auch die Provence oder die Côte d´Azur erkunden möchtet, schaut mal in unseren Blogpost weiter unten rein.
Hier findest Du noch mehr Tipps zu Südfrankreich mit Kids
Côte d´Azur & Provence mit Kindern – unsere besten Tipps

Schick an das Meininger-Team deine Buchungsanfrage!



    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert