fbpx
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Ferienhof Paulsen – Reiterferien und Strandurlaub auf der sonnigen Ostseeinsel Fehmarn

Pferdefans und Wasserratten, hergehört: Auf dem Ferienhof Paulsen könnt Ihr nicht nur von früh bis spät reiten, sondern urlaubt auch nur fünf Minuten von der Ostsee entfernt! Der familiengeführte Bauernhof hat neben 40 urgemütlichen Unterkünften für vier bis sechs Urlauber auch sonst alles, was Kinderaugen strahlen lässt: Riesenspielplatz, Spielscheune und einen superknuddeligen Streichelzoo. Der Strand ums Eck macht das Inselidyll perfekt – Fehmarn, wir kommen!

Ferienhof Paulsen auf Fehmarn: Reiturlaub am Strand oder Strandurlaub mit Reiten

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde: Wenn auch Ihr – oder wahrscheinlich vielmehr Euer reitbegeisterter Nachwuchs – bei diesem Sprichwort laut “Hurra” schreit, haben wir heute den perfekten Urlaubstipp für Euch. Denn der Ferienhof Paulsen, im Osten der Insel Fehmarn im Dorfidyll Staberdorf gelegen, ist nicht nur ein echter, in 4. Familiengeneration geführter Bauernhof, sondern auch Heimat von 20 Ponys und Pferden. Seit in den 1980er Jahren der Tourismus auf der Insel Fahrt aufnahm und Bauer Ingo, der Papa Eures heutigen Gastgebers Carsten, die ersten acht Ferienwohnungen auf dem Hof baute, hat sich viel getan: Heute verteilen sich insgesamt 40 Ferienwohnungen und -häuser auf dem Hof und im kleinen Dorf. Ihr habt die Wahl: Soll es ein schnuckeliges Reetdachhäuschen mit Meerblick, die hübsche “Alte Schule” (die Bauer Ingo einst selbst besuchte!) oder das schicke Backhaus am Dorfteich sein?

Toben, chillen und grillen – der perfekte Familien-Urlaubsmix

Egal für welche der Wohnungen oder Häuschen Ihr Euch entscheidet: Sie alle kommen im gemütlichen, aber modern interpretierten Landhaus-Stil daher und haben coole Extras wie Kamin oder Sauna dabei. Und eins ist gewiss: Eure Minis werdet Ihr hier kaum zu Gesicht bekommen! Gastgeberin Sandra, selbst Mama zweier Jungs, erzählt: “Eltern haben bei uns eine ziemlich entspannte Zeit.” Kein Wunder – die Kids gehen in der Früh mit auf die tägliche Fütterrunde, danach auf einen Ausritt, zwischendurch zum Basteln, helfen zwischen Bogenschießen und Kettcar fahren mal eben schnell im Stall aus, erklimmen den Mähdrescher auf dem Spielplatz oder bauen Staudämme in der Matschanlage. Nachdem Ihr es Euch währenddessen im Strandkorb gemütlich gemacht habt, trefft Ihr Euch abends alle wieder zum Grillabend auf dem Hof oder zu einer Fackelwanderung. Wenn das mal nicht nach dem perfekten Urlaubstag klingt!

Fehmarn, das idyllische “Hawaii des Nordens”

Falls Ihr denn die Lütten von Pferden und Spielplatz loseisen könnt, gibt es auf Fehmarn noch viel mehr zu entdecken: Zum nächsten Badestrand radelt Ihr nur fünf Minuten. Auch den Rest der Insel könnt Ihr dank super ausgebauter und vor allem flacher Radwege bestens erkunden. Auf geht’s ins nächste Hofcafé, an eine der coolen Strandbars oder zum Fischereihafen. Die Ostseeinsel ist übrigens als “Hawaii des Nordens” bekannt. Denn egal woher der Wind kommt, Ihr findet hier immer den passenden Strand zum Surfen, Kiten oder – der neuste Trend – Wing-Foilen (ein Mix aus Kiten, Surfen & SUPpen). Extra-Highlight auf Eurem Ferienhof: Eine Wanderung mit knuffigen Alpakas, mit denen Ihr sogar im Meer baden dürft. Tierisch cool!

Kontaktdaten

Adresse: Dörpstraat 34, 23769 Fehmarn
E-Mail: [email protected]
Telefon: (0)4371 – 4379
Web:
www.bauernhof-fehmarn.com

Fotos: Ferienhof Paulsen, Martina Lindner, Sandra Vogt
Text: Susanne Hoffmeister

+

HIGHS

Vom Reetdachhäuschen zur modernen Wohnung

Ihr habt die Wahl aus 40 verschiedenen Wohnungen und Häuschen, die sich auf dem Gelände des Bauernhofes und drumherum im kleinen Dorf verteilen. So könnt Ihr zum Beispiel in der alten Dorfschule urlauben, in einem süßen Reetdachhaus mit Meerblick oder in einer Wohnung im topmodernen Backhaus. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Eure herzliche Gastgeberfamilie

Sandra und Carsten haben den Hof 2008 von Carstens Eltern übernommen und mit ganz viel Liebe zum Detail ihr eigenes kleines Urlaubsparadies erschaffen. Dass den zweifachen Eltern vor allem Familien und Kinder am Herzen liegen, merkt Ihr an jeder Ecke und an den vielen Angeboten für Eure Lütten.

Reiterferien par excellence

20 Pferde von klein bis groß, dazu eine erst 2019 eröffnete Reitanlage mit Reitplatz und Halle: Pferdefans finden hier beste Bedingungen vor! Vom geführten Ponyreiten für die Kleinsten über Reitunterricht bis zu traumhaften Ausritten am Meer wird alles geboten – alles ganz exklusiv für die Gäste des Hofes. Und im Pferdestall mithelfen dürfen die Kids auch noch.

Kinderparadies mit Tieren, Spielplatz und Co.

Eure Kinder werden Augen machen: Vom riesigen Spielplatz inklusive Mähdrescher und Matschanlage bis zur Spielscheune mit Holzpferden, Trampolin, Bällebad und Fuhrpark, ist hier einfach alles da, was Spaß macht. On top gibt's den Streichelzoo mit Kaninchen, Ziegen, Alpakas & Co. sowie coole Gemeinschaftsaktivitäten wie Bogenschießen und Basteln. Hier wird garantiert keinem langweilig!

Freunde finden & wiedertreffen

Eure Kids werden hier ruckzuck neue Freunde finden, mit denen sie über den Hof toben können. Dabei kommt natürlich auch Ihr Großen mit anderen Eltern ins Gespräch. Und weil viele Familien immer wieder hierher kommen, besteht akute Wiedersehensgefahr! Manche Gäste, die selbst als Kinder hier Urlaub gemacht haben, kommen mittlerweile mit den eigenen Minis her. Ein schöneres Kompliment für die Gastgeberfamilie gibt es wohl kaum.

Familienfreundliche Sonneninsel Fehmarn

Fehmarn ist mit 2.200 Sonnenstunden pro Jahr nicht nur die sonnenverwöhnteste Insel der Ostsee, sondern dank idealer Windbedingungen auch ein Paradies für Surfer. Als Abwechslung zum Strandleben besucht Ihr hübsche Dörfer, schnucklige Cafés und traditionelle Restaurants – die Ihr dank flacher, kurzer Wege auch mit Kids im Gepäck auf dem Rad erreicht. Und von der Surfschule bis zum Hofcafé sind hier übrigens alle auf Familien mit Kindern eingestellt.

-

LOWS

Kein Pool

Auf dem Hof gibt es keinen Swimmingpool, allerdings radelt Ihr zum nächsten Strand gerade einmal fünf Minuten. Und Ihr dürft täglich zwei Stunden kostenlos im nahegelegenen Erlebnisbad "FehMare" planschen.

Ganz schön was los

Bei insgesamt 40 Ferienunterkünften kommen vor allem in der Hauptsaison doch ziemlich viele Gäste zusammen. Da kann es schon mal trubelig werden, aber Eure Minis freuen sich, denn: Umso mehr Freunde finden sie hier!

Nicht ohne Auto

Die Anreise mit dem Auto ist am einfachsten. Auch vor Ort profitiert Ihr von einem eigenen PKW, zum Beispiel für den Großeinkauf – denn der öffentliche Bus fährt hier nur zweimal pro Tag.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab ca. 210 Euro */Nacht für ein Reihenhaus für vier Personen, z.B. die “Alte Schule” oder das “Backhaus 3-4”. Ein Großteil des Hofprogramms ist inklusive, on top kommt die Endreinigung für ca. 80 Euro. Auch Bettwäsche und Handtücher könnt Ihr separat dazubuchen. In der Hochsaison gibt es einen Mindestaufenthalt von 10 Nächten.

Nebensaison mit Baby

Ab ca. 100 Euro */Nacht für ein Reihenhaus, z.B. die “Alte Schule” oder das “Backhaus 3-4”. Ein Großteil des Hofprogramms ist inklusive, on top kommt die Endreinigung für ca. 80 Euro. Auch Bettwäsche und Handtücher könnt Ihr separat dazubuchen. In der Nebensaison beträgt der Mindestaufenthalt 2 Nächte. In den “Zwergen-Wochen” außerhalb der Ferien ist das geführte Ponyreiten inklusive.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In 16 der Wohnungen und Häusern kommt Ihr mit sechs Personen unter (ohne Zustellbetten). Im Haus "Tante Schmidt" gibt es eine Wohnung für bis zu acht Gäste, mit vier Schlafzimmern und zwei Bädern. Babybetten können fast immer noch zusätzlich untergebracht werden.
In jeder Unterkunft habt Ihr eine voll ausgestattete Küche zur Selbstversorgung. Morgens gibt's einen Brötchenservice, immer dienstags abends kommt Nicole mit der "Frischekutsche" mit Fischbrötchen, Fleischgerichten & Co. vorbei und mittwochs abends macht der Foodtruck "Grumpy Duck" mit seinen fabelhaften regionalen Burgern auf dem Hof Station. Zweimal pro Woche könnt Ihr wie in guten alten Zeiten Brot und Gebäck direkt vom Bäckerauto kaufen, darunter der laut Bauer Paulsen weltbeste Bienenstich. Von Ostern bis Ende Oktober wird montags zusammen in der Spielscheune gegrillt: Ihr bringt Euer Grillgut mit, der Rest (von Getränken über Salate bis zum Stockbrot-Teig) steht gegen eine kleine Gebühr bereit. Im Dorf findet Ihr eine richtig gute Pizzeria (fünf Gehminuten entfernt), zu den nächsten Supermärkten in die Insel-Hauptstadt Burg fahrt Ihr etwa 10-15 Minuten mit dem Auto.
Im Pferdestall wohnen 20 Pferde und Ponys, von den kleinen Mini-Shettys Ilvy und Snorre bis zum großen polnischen Warmblut Majkel. Bei der morgendlichen Fütterrunde, bei der Eure Minis natürlich mitmachen dürfen, streiten sich die Hühner (vor allem die vorwitzige Agathe!) lautstark mit den Mini-Schweinen Charly, Ernie und Bert, wer als Erstes dran ist. Ebenfalls gefüttert und geknuddelt werden dürfen die Kaninchen Gaby, Klaus & Co., die Meerschweinchen rund um den Stammesältesten Siegfried und die Ziegen Sternchen und Anton mit Sohn Fritzi. Superknuffig sind auch die Alpakas, die ebenfalls auf dem Hof zuhause sind und mit denen Ihr zum Strand wandern dürft.
Es gibt keinen Pool auf dem Hof, aber als Gäste des Ferienhofs habt Ihr täglich zwei Stunden freien Eintritt in das 4.500 m² große Erlebnisbad "FehMare" am Südstrand, mit Meerwasserwellenbad, Außen- und Innenpool, Kleinkinderbereich und Wasserrutsche (zehn bzw. 15 Minuten mit dem Auto bzw. Fahrrad).
Babys sind herzlich willkommen! Hier bekommt Ihr kostenlos die komplette Ausstattung, vom Babybett über den Hochstuhl bis zur Baby-Badewanne. Für die etwas älteren Minis stehen Toilettensitze und Sitzerhöhungen bereit. Alle Treppen sind mit Sicherheitsgittern ausgestattet und die Steckdosen sind mit einem speziellen FI-Schutzschalter gesichert. Auf dem Hof gibt es mehrere Gemeinschafts-Waschmaschinen und -Wäschetrockner, manche Häuser verfügen über eine eigene Waschmaschine.
Bauerhofurlaub macht bekanntlich ja eher jüngeren Kids Spaß, doch gerade Teenie-Mädels sind von den Reitmöglichkeiten oft noch begeistert. Außerdem gibt's für Teens auch eine Chill-Ecke, Billard und Airhockey.
Keine Kinderbetreuung. Regelmäßig werden aber für Kinder z.B. Basteln oder Bogenschießen angeboten. Während die Kleineren hier noch von ihren Eltern begleitet werden, dürfen die Größeren auch alleine mitmachen.
Der Hof ist ein wahres Spielparadies: In der großen, beheizten Spielscheune warten Trampolin, Bällebad, ein XXL-Vier-Gewinnt, Tischtennisplatte und Holzpferde. Gemütlich machen könnt Ihr es Euch mit den Minis in der kleinen Leseecke samt Kaffee- und Getränke-Automat. Das ehemalige Getreidelager dient heute mit Billard, Kicker, Airhockey und Chill-Ecke als Spielecke für die größeren Kids. Draußen geht der Tobe-Spaß auf dem riesigen Spielplatz (mit 300 m² Sand!) und dem grünen Bolzplatz weiter.
Standesgemäß für einen Ferienbauernhof wartet hier ein ganzer Fuhrpark aus Kettcars, Mini-Trekkern und Bobby-Cars im Traktor-Look auf Eure Minis.
Bauernhof, Ferienhaus, Ferienwohnung
Bis auf die beiden Apartments "Am Hof 1 unten" und "Am Hof 1 oben" verfügen alle Wohnungen und Häuser über mindestens zwei getrennte Schlafzimmer.
Auf Fehmarn ist das ganze Jahr über was los: Den Anfang macht am ersten Sonntag im neuen Jahr das traditionelle und viel zelebrierte "Anbaden" in der eiskalten Ostsee. Im Juni finden am Südstrand das Surf-Festival sowie das Bulli-Festival statt, im Oktober ein großes Drachenfest. Ende November startet in der Inselhauptstadt Burg schon der schöne Weihnachtsmarkt. Auch die Natur hat viel zu bieten, sei es die wunderschöne Rapsblüte im Mai oder das Apfelsaft-Pressen im Herbst. Dabei lernen die Kinder, wie aus Äpfeln Saft wird und müssen kräftig mit anpacken. Der Ferienhof hat das ganze Jahr über geöffnet und bietet zu verschiedenen Jahres- und Ferienzeiten auch spezielle Familienprogramme an, u.a. die "Zwergen-Wochen" für Familien mit Kleinkindern in der Nebensaison.
Über die Fehmarnsundbrücke ist die Insel ganz leicht per Auto zu erreichen. Von Hamburg aus braucht Ihr noch etwa zwei Autostunden bis zum Hof. Mit dem Zug könnt Ihr bis zur Inselhauptstadt Burg fahren. Von hier aus sind es dann noch rund zehn Minuten mit dem Taxi. Allerdings wird momentan ab Lübeck nur Schienenersatzverkehr angeboten, weil die Fehmarnbeltquerung (ein Tunnel von Dänemark nach Fehmarn) gebaut wird. Mit dem Flugzeug geht's nach Lübeck oder Hamburg (eine bzw. zwei Autostunde(n) entfernt). Da der öffentliche Nahverkehr vor Ort kaum ausgebaut ist, bietet sich ein eigenes Auto vor allem für Einkäufe und Co. an.
Einige der Ferienwohnungen verfügen über eine eigene Sauna.
Kein Fitnessraum.
In elf der Wohnungen dürfen Eure Fellnasen für 5 Euro extra pro Nacht mitkommen.
Alle Unterkünfte wurden zusammen mit lokalen Baubetrieben gebaut. Besonders traditionell gehalten sind die reetgedeckten Häuser. Geheizt wird mit Pellets und für den Strom wird Solarenergie genutzt. Für Euer E-Auto stehen mehrere Ladesäulen auf dem Hof bereit, Ihr könnt Euch vor Ort auch E-Bikes leihen.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Fehmarn – die drittgrößte Insel der Ostsee – ist (wer hätte das gedacht!) eine der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Gleichzeitig weht hier fast immer eine leichte Meeresbrise, was die Insel mit ihren endlos langen Sandstränden auch noch zu einem echten Wassersport-Hotspot macht. Das “Hawaii des Nordens” ist vor allem bei Wind- und Kite-Surfern beliebt, jedes Jahr findet hier ein internationales Surf-Festival statt. Im Inselinneren erwartet Euch ländliche Ostsee-idylle mit Dörfern aus kleinen Backsteinhäusern, in denen sich oft schnucklige Hofcafés verstecken, und weite grüne Felder, die im Mai zur Rapsblüte gelb leuchten. Der Ferienhof Paulsen liegt im Südosten der Insel, im ruhigen Mini-Dorf Staberdorf. Den Naturstrand an der Südküste erreicht Ihr in fünf Minuten mit dem Rad, zur Steilküste im Osten sind es zehn Minuten mit dem Auto. Genauso schnell seid Ihr übrigens in der belebten Inselhauptstadt Burg mit ihren vielen kleinen Läden und Restaurants.

Strände gibt es auf Fehmarn an allen Seiten und Ihr seid nie weit von ihnen entfernt! Vom Hof aus radelt Ihr in fünf Minuten zur Südküste an den Naturstrand mit Badesteg. Zum Badestrand in Meeschendorf, dem nächsten bewirtschafteten Strand, sind es zehn Rad- bzw. Autominuten. Der größte bewirtschaftete Badestrand der Insel ist der Südstrand in Burgtiefe (ca. 15 Autominuten entfernt). Mit kleinen Kindern empfehlen Sandra und Carsten Euch den Strand "Grüne Brink" an der Nordküste (ca. 20 Autominuten): Der breite Sandstrand, das superflache Wasser und ein schöner Spielplatz direkt hinter der Düne, zusammen mit dem supercoolen Imbiss "Belt-Bude", ergeben die perfekte Kombi für einen gechillten Beach-Tag. Wenn das Wetter nicht so mitspielt, seid Ihr innerhalb von zehn Auto- oder 15 Radminuten im großen Erlebnis- und Familienbad "FehMare" am Südstrand, zu dem Ihr als Gäste des Ferienhof Paulsen sogar täglich zwei Stunden kostenlosen Eintritt habt.
Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Alpaka-Wanderung, die der Ferienhof Paulsen in Zusammenarbeit mit Sunny Island Alpacas anbietet. Nachdem Ihr die supersüßen Alpakas von der Weide geholt habt, geht es zusammen an den rund 1500 Meter entfernten Naturstrand, wo Ihr im Sommer zusammen mit den Alpakas baden könnt (Teilnahme ab 10 Jahren). Die Kids können sogar einen Alpaka-Führerschein machen, bei dem sie mehr über die flauschigen Vierbeiner erfahren.
Der Fehmarnsche Tennisclub liegt in Burgtiefe, am Südstrand (ca. 15 Autominuten entfernt).
Etwa 15 Minuten vom Hof entfernt, in Wulfen, liegt der Golfpark Fehmarn mit seinem 18-Loch-Platz. Hier schlagt Ihr Eure Bälle mit Blick aufs Meer ab.
Nicht umsonst wird Fehmarn auch "Hawaii des Nordens" genannt: Bei jeder Windrichtung gibt es hier einen guten Spot zum Kiten, Surfen und Segeln. Am Campingplatz Südstrand (ca. zehn Autominuten entfernt) findet Ihr eine Surfschule und eine Tauchschule. Wassersportanbieter findet Ihr aber überall auf der Insel, die meisten bieten auch Kurse für Kinder an. Der neuste Trend ist das Wingfoilen, eine Kombi aus Kitesurfen, Windsurfen, Surfen und Stand-Up-Paddeln, bei der Ihr richtig über dem Wasser schwebt. Wer diese coole neue Sportart ausprobieren möchte, kann das z.B. in Burgstaaken (ca. zehn Autominuten entfernt) tun.
Fehmarn ist durchzogen von einem 300 Kilometer langen Netz gut ausgebauter Radwege, einer davon führt direkt am Hof entlang – entweder in Richtung Inselhauptstadt Burg oder zur Küste. Eine schöne Tour mit Kindern führt Euch vorbei an einem Binnensee zum Fischereihafen in Burgstaaken, wo zur Belohung leckere Fischbrötchen warten. Es gibt einige Fahrräder auf dem Hof, aber Ihr könnt Euch bereits vor dem Urlaub ganz easy Eure Räder beim Fahrradverleih "Sunny Bike" im Nachbardorf reservieren. Die werden dann direkt zum Hof geliefert und am Ende des Urlaubs auch wieder abgeholt.
Alle kleinen und großen Pferdefreunde sind hier bestens aufgehoben! Der Ferienhof hat eine eigene Reitanlage inklusive Reithalle und Außenplatz. Von Montag bis Freitag gibt's exklusiv für die Hofgäste täglich verschiedene Reitangebote: Vom geführten Ponyreiten für die Kleinsten über Longe-Stunden, Bambini-Stunden, Gruppen-Reitstunden und Trab-Ausritte bis hin zu geführten Ausritten am Strand ist alles dabei, was das Reiterherz begehrt (gegen Gebühr). Die Terminbuchungen macht Ihr direkt vor Ort, so können die Reitlehrer:innen am besten einschätzen, welches Pferd oder welche Gruppe zu Euren Kindern passt.
Die süße Inselhauptstadt Burg (ca. zehn Autominuten entfernt) hat zwar nur etwa 6.000 Einwohner, dafür aber eine entzückende, kopfsteingepflasterte Altstadt mit vielen kleine Läden, tollen Cafés und Restaurants. Eure Gastgeberfamilie empfiehlt hier eine Stadt- und Kirchenführung, am besten mit Kirchturmbesteigung, sowie einen Besuch des Heimatmuseums, wo seit 1897 spannende Exponate rund um die Geschichte Fehmarns zu sehen sind. Schön ist auch ein Ausflug ins eine Stunde entfernte Lübeck mit UNESCO-Weltkulturerbe-Altstadt.
Auf Fehmarn wird Euch sicherlich nicht langweilig! Ein paar Highlights, die Sandra und Carsten empfehlen, sind unter anderem der Schmetterlingspark und die Farmworld (eine Miniaturwelt für Landwirtschaft) in Burg oder auch das Meereszentrum (alles rund zehn Autominuten entfernt). Außerdem findet Ihr überall auf der Insel viele wunderschöne, neugestaltete Spielplätze. Ihr könnt Bernstein schleifen, eine Kutterfahrt mit dem Tümmler unternehmen, Surf- und Kitekurse machen oder Euch im Sommer im Hüpfburgen Park austoben, der liegt nämlich nur zwei Gehminuten vom Hof entfernt. Und noch mehr Ausflugstipps für Euren Urlaub findet Ihr weiter unten in unserem Blogpost.
Noch mehr Ausflugstipps im Blogpost
Ostseeurlaub mit Kindern – wohin nur?

Schick an Sandra und Carsten Paulsen deine Buchungsanfrage!



    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert